Angepinnt Mögliche Gruppenregeln für Selbsthilfegruppen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Amazon




    Unterstützt das Forum indem Ihr eure Amazonkäufe über diesen Link abwickelt.

    BMI - Rechner

    Body Mass Index Rechner

    Gewicht: in KG (Bsp.: 75)
    Größe: in cm (Bsp.: 185)

    Auswertung | (c) BMI-Rechner.biz | BMI Rechner

    • Mögliche Gruppenregeln für Selbsthilfegruppen

      Gruppenregeln haben sich in der SHG Arbeit bewährt.
      Sie bieten einen Rahmen für die gemeinsamen Treffen und so gestaltet sich die Arbeit in der Gruppe leichter, wenn von Anfang an einige Grundregeln beachtet werden.


      Als Rahmenbedingungen für die Arbeit in der Selbsthilfegruppe können folgende Punkte vereinbart werden! Diese Vereinbarung sollte in jedem Fall gemeinsam in der Gruppe getroffen werden, denn nur so ist eine Einhaltung der Regeln gewährleistet.
      Optimal ist es wenn diese Regeln bereits bei einem der ersten Treffen in der Gruppe besprochen und vereinbart werden. Es ist sinnvoll, falls sich die Gruppe darüber einig ist, dass die Regeln auch abgeändert werden, damit sie genau auf die jeweilige Gruppe passen.


      Betroffenheit:
      Zugang zur Selbsthilfegruppe ist die eigene Betroffenheit, die keineswegs für alle dasselbe, sondern für jeden unterschiedlich ist.

      Gleichberechtigung:
      Alle Teilnehmer der Gruppe sind gleichberechtigt. Dennoch gibt es abgesprochene Verantwortlichkeiten für die Organisation und Koordination der Gruppentreffen und anderer Aktivitäten.

      Akzeptanz und Selbstverantwortung:
      Selbsthilfegruppenteilnehmer werden von den anderen so akzeptiert, wie sie sind und sind zugleich für sich selbst verantwortlich. Es gilt, in der Gruppe zu lernen, die Meinung des anderen zu akzeptieren auch wenn man selbst nicht immer derselben Meinung ist. Jeder darf und soll seine eigenen Meinungen vertreten.

      Jeder ist Experte in eigener Sache
      Niemand ist Experte für die anderen Teilnehmer

      Für die eigene Person sprechen:
      Jeder Teilnehmer soll für die eigene Person sprechen; das heißt er sollte, wenn möglich immer in der Ich-Form sprechen und nicht die unpersönliche Formulierung „Man sollte...“ verwenden. Dies ist erfahrungsgemäß vor allem am Anfang etwas schwierig, aber durch die Verwendung der Ich-Form wird noch einmal deutlich unterstrichen, dass jede Aussage persönliche Meinung des Sprechenden ist und nicht allgemeingültige Regel.

      Zuhören:
      In der Gruppe ist es sehr wichtig, dass die Teilnehmer einander zuhören lernen. Es ist wichtig, dass jeder aussprechen kann und Mitglieder möglichst nicht unterbrochen werden, wenn sie sprechen. Aktives Zuhören ist die Grundlage, um andere richtig verstehen zu können.

      Keine Ratschläge geben:

      Ratschläge sind auch Schläge! Die Teilnehmer sprechen nur von den eigenen Erfahrungen. Beim Erfahrungsaustausch gibt es kein richtig oder falsch. Jeder muss lernen, Erfahrungen und Gefühle als solche stehen zu lassen und nicht zu bewerten oder zu kritisieren. Die Selbsthilfegruppe dient dazu, einander zu helfen, eigene Entscheidungen zu finden.

      Vertraulichkeit:
      Damit die Arbeit in der Gruppe gelingen kann, ist es sehr wichtig, dass eine offene, vertrauensvolle Atmosphäre in der Gruppe geschaffen werden kann; jeder soll sich frei äußern können und niemand sollte Angst vor Kritik haben müssen. Was in der Gruppe besprochen wird, soll nicht nach außen getragen werden.

      Thema:

      Dem Gruppengespräch muss kein festes Thema zugrunde liegen. Der Gesprächsverlauf ist offen. Es sollte extra vereinbart werden, wenn einmal über ein bestimmtes Thema gesprochen werden soll.

      Störungen haben Vorrang:
      Wenn ein Teilnehmer nicht mehr zuhören kann, beunruhigt, traurig oder wütend ist, sollte er das möglichst bald aussprechen. Die Gruppe unterbricht den Verlauf, um sich diesen Gefühlen zuzuwenden. Dadurch können Konflikte vermieden und unerkannte Probleme offengelegt werden.

      Pünktlichkeit:
      Die Selbsthilfegruppe trifft sich regelmäßig. Es ist wichtig, dass die Teilnehmer pünktlich sind. Um selbst zu sprechen oder anderen zuhören zu können, ist es sehr wichtig, dass genügend Zeit vorhanden ist und die Sprecher beim Erzählen möglichst nicht durch einen anderen Teilnehmer, der zu spät kommt, gestört werden. Es wird nicht immer möglich sein, dass jeder Teilnehmer pünktlich erscheinen kann, aber Verspätung sollten, wenn möglich, immer Ausnahme statt Regel werden!

      Anfangs- und Schlussrunde:
      Je nach Gestaltung der einzelnen SHG Treffen ist es haben die Teilnehmer in einer Anfangsrundedie Möglichkeit kurz zu sagen, wie es ihnen seit dem letzten Treffen ergangen ist. Oder in der Schlussrunde sagen die Teilnehmer kurz, wie sie sich jetzt fühlen. Bei der Anfangs- und Schlussrunde ist darauf zu achten, dass daraus keine Diskussionsrunden werden.

      Verlassen der Gruppe:
      Will ein Teilnehmer aus der Gruppe aussteigen, kann es für die Gruppe sehr wichtig sein, wenn er noch einmal kommt und über die Gründe spricht. Diese Teilnahme am sogenannten „letzten Treffen“ soll jedoch immer freiwillig sein. Bei einem solchen Treffen sollte es nicht darum gehen, dem Teilnehmer, der nicht mehr kommen möchte zur weiteren Teilnahme an den Treffen zu überreden oder zu motivieren, als vielmehr darum, über offene Fragen noch einmal zu sprechen.
      Wie lange die Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe dauert und wo die Grenzen der Selbsthilfearbeit bestehen, entscheidet letztlich jeder Teilnehmer bzw. jede Teilnehmerin selbst!
      Liebe Grüße

      Birgit

      "Es gibt nichts Wichtigeres im Leben als zu Lieben und geliebt zu werden!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von BirgitS ()

    • :hello Olli

      Das ist ja auch ein Raster, wie es sein könnte.

      Die Spielregeln bestimmt die Gruppe ja auch selbst
      und vieles muß gar nicht festgelegt oder gesagt werden,
      weil es einfach sebstverständlich ist.

      Im internen Austausch-Forum für die SHg-Leitungen steht
      dazu mehr, besonders im Hinblick auf neu zu gründende Gruppen.

      Mögliche Gruppenregeln für Selbsthilfegruppen

      :Feuerwerk-01 Ich bin dabei - DU auch ? klick hier :Feuerwerk-01
      Foren-Team

    • Zur Zeit werden wieder neue Selbsthilfegruppen gegründet.

      Ich finde es wichtig, daß die Gruppe von Anfang an für sich die wichtigsten Regeln aufstellt:


      - Alles Gesagte bleibt im Raum !
      Damit die Arbeit in der Gruppe gelingen kann, ist es sehr wichtig, dass eine offene, vertrauensvolle Atmosphäre in der Gruppe geschaffen werden kann; jeder soll sich frei äußern können und niemand sollte Angst vor Kritik haben müssen. Was in der Gruppe besprochen wird, soll nicht nach außen getragen werden.



      - Störungen haben Vorrang:

      Wenn ein Teilnehmer nicht mehr zuhören kann, beunruhigt, traurig oder wütend ist, sollte er das möglichst bald aussprechen. Die Gruppe unterbricht den Verlauf, um sich diesen Gefühlen zuzuwenden. Dadurch können Konflikte vermieden und unerkannte Probleme offengelegt werden.

      - Für die eigene Person sprechen:
      Jeder Teilnehmer soll für die eigene Person sprechen; das heißt er sollte, wenn möglich immer in der Ich-Form sprechen und nicht die unpersönliche Formulierung „Man sollte...“ verwenden. Dies ist erfahrungsgemäß vor allem am Anfang etwas schwierig, aber durch die Verwendung der Ich-Form wird noch einmal deutlich unterstrichen, dass jede Aussage persönliche Meinung des Sprechenden ist und nicht allgemeingültige Regel.




      Für mich sind das die Allerwichtigsten und ich stelle dann auch gleich klar, wenn bekannt wird, dass Einzelheiten aus der Gruppe weiter gegeben werden derjenige von der Gruppe ausgeschlossen wird.


      Ist das auch für Dich so ?

      :Feuerwerk-01 Ich bin dabei - DU auch ? klick hier :Feuerwerk-01
      Foren-Team

    • :telefon2

      Das Thema HANDYs während der SHG wird anscheinend immer aktueller.

      Habt ihr dazu was in Euren Gruppenregeln?
      Wie seht ihr die Nutzung von Handys während der Treffen?

      :Feuerwerk-01 Ich bin dabei - DU auch ? klick hier :Feuerwerk-01
      Foren-Team

    • In unserer Gruppe besteht die Regel *Handy zumindest auf lautlos stellen* und bei nicht abzuwendenden Gesprächen kurz den Raum zu verlassen. Wer z.B. Kinder zuhause alleine hat, kann eben nicht so einfach ganz abstellen.

      :telefon2

      LG,
      Corrie
      Was man mühelos erreichen kann, ist gewöhnlich nicht der Mühe wert, erreicht zu werden.

      Mitglied im Adipositas-Verband-Deutschland e.V.

      Selbsthilfegruppe Adipositas Dingden

      jeden dritten Mittwoch im Monat ab 19:30 Uhr

      KiGa am Bach, Krechtinger Str. 25, Hamminkeln-Dingden


    • Prima Dankeschön das du dir die Mühe gemacht hast es so auszuarbeiten. Nehme das gerne an.

      :221
      [IMG:webkit-fake-url://4D1C8551-7D9B-466C-AA69-F4F50DA197A7/imagepng]


      Treffen der SHG Gronau-Epe , 14 tägig Mittwoch´s um 19.30 Uhr im Kath. Pfarrhof Epe, Agathastr. 36, 48599 Gronau-Epe

      Kontakt unter: 02565/908918 oder 015125201399 SMS möglich oder
      adípositas.shg.gronau.epe@gmail.com