Thema Datenschutz für SHG-Teilnehmer in Facebook und anderen sozialen Medien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Amazon




    Unterstützt das Forum indem Ihr eure Amazonkäufe über diesen Link abwickelt.

    BMI - Rechner

    Body Mass Index Rechner

    Gewicht: in KG (Bsp.: 75)
    Größe: in cm (Bsp.: 185)

    Auswertung | (c) BMI-Rechner.biz | BMI Rechner

    • Thema Datenschutz für SHG-Teilnehmer in Facebook und anderen sozialen Medien

      Möchte heute mal das Thema Datenschutz aufgreifen:
      Ich mache es mal am Beispiel meiner SHG DO, damit es anschaulicher wird.

      1. Für die SHG DO gibt es hier eine "Facebookseite", die öffentlich ist. (Dortmund Adipositas-SHG Klinikum)
      Dort stelle ich alle Termine ein, diese sind für jeden Besucher hier in FB sichtbar. Werbung sozusagen! ...
      Wichtig ist, dass auf dieser Seite nicht jeder aus der SHG auch schreiben muss/soll/möchte ... da sonst ja die Öffentlichkeit von der Teilnahme dort wüßte.
      Einige aus der Gruppe haben damit kein Problem und gehen sehr offen damit um. Andere wiederum möchten nicht, daß der Bezug zur SHG bekannt wird - und daher fällt es unter Datenschutz, daß ICH als Leiterin dort keine Namen und Daten nenne oder Menschen dazu einlade, die das nicht möchten.
      Selbstverständlich nenne auch ich NIEMAND öffentlich oder markiere denjenigen!

      2. Es gibt eine "geheime" SHG-Gruppe zum Austausch.
      Dort sind alle drin und die Teilnahme an der Gruppe kann von außen nicht gesehen werden. Darin können alle aus der Gruppe lesen und schreiben, ohne dass Außenstehende das mitbekommen.
      In dieser Gruppe gilt wie bei den Treffen dass alles Gesagte im Raum bleibt, also auch Namen und Daten.

      3. Es gibt KEINE "geschlossene" SHG-Gruppe ....
      Warum nicht?
      Weil von außen andere sehen können, wer alles in dieser Gruppe ist und zudem Menschen in die Gruppe möchten, die wir noch nicht kennen. Somit ist der Datenschutz noch schlechter einzuhalten.
      Ich selbst vermeide es meine Teilnehmer aus meiner SHG hier in den Adipositasgruppen zu markieren oder zu nennen, denn auch das ist deren Privatsphäre und muss gewahrt bleiben.
      Natürlich gibt es immer mal Ausnahmen - wenn diese vorher besprochen sind!

      Wie macht ihr das?

      :Feuerwerk-01 Ich bin dabei - DU auch ? klick hier :Feuerwerk-01
      Foren-Team

    • Ich habe mich schon mehrfach und auch jetzt wieder auf FB dazu geäußert und es hat sich nichts geändert ... ich stehe FB in Bezug auf Selbsthilfe sehr kritisch gegenüber.
      Eine Fan-Seite um über Termine und Aktivitäten zu informieren find ich OK. Eine nicht geheime Gruppe zur Diskussion lehne ich ab. Ich leite jetzt seit 8 Jahren organisatorisch MMK-Kurse, mitlerweile Kurs 17, und kämpfe dort immer mehr mit dem Thema FB. Da kreist ganz viel gefährliches Halbwissen, vieles was die Dozenten erzählen wird direkt in Frage gestellt...schrecklich!
      Ich möchte auch neben der SHG keine virtuelle Parallelgruppe haben. Gruppe ist 2-Mal im Monat und nicht ständig. Unaufschiebbare Fragen können natürlich per Mail, Telefon oder WhatApp gestellt werden.
      Ich habe mich damals bewußt für eine Website und gegen FB entschieden und dieses auch nie bereut.
      Wir machen SELBSThilfe und da heißt SELBSt erstmal nur, zur Gruppe hinzugehen. Ich halte nichts von Dauerdiskussionen per FB.
      Und diese Haltung macht für mich auch das Thema Datenschutz relativ einfach. In der Gruppe werden auch keine persönlichen Daten erfragt. Niemand muss seine Identität preisgeben, solange er alle anderen Regeln beachtet.