Wer ist denn adipös und seitdem auch Diabetiker?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Amazon




    Unterstützt das Forum indem Ihr eure Amazonkäufe über diesen Link abwickelt.

    BMI - Rechner

    Body Mass Index Rechner

    Gewicht: in KG (Bsp.: 75)
    Größe: in cm (Bsp.: 185)

    Auswertung | (c) BMI-Rechner.biz | BMI Rechner

    • Wer ist denn adipös und seitdem auch Diabetiker?

      Wer ist Diabetiker? 5
      1.  
        Diabetes Typ 2 (5) 100%
      2.  
        Diabetes Typ1 (0) 0%
      3.  
        ich muss Insulin spritzen (1) 20%
      4.  
        ich bekomme Tabletten (4) 80%
      5.  
        ich habe eine Insulinpumpe (0) 0%
      :winke

      Hallo,

      mich interessiert heute, wieviele der Betroffenen tatsächlich Diabetes haben oder hatten.

      Bitte schreibt auch zusätzlich in einem Beitrag, wie eure Diabetestherapie ist (Spritzen, Pumpe, Tabletten, Alternativen)

      Frau mich auf rege Teilnahme.

      :Feuerwerk-01 Ich bin dabei - DU auch ? klick hier :Feuerwerk-01
      Foren-Team

    • Also bei mir Wurde die Diabetes 2010 festgestellt und da hatte ich mich dann auch mal auf eine Waage gestellt die etwas mehr Gewicht schafft da hatte ich 205 kg ich bin aber mit meine Medikamente gut eingestellt so das ich einen Langzeitwert von 5,5 -5,8 habe!

      Meine Medikamente sind Metformin 1000 mg davon nehme ich morgens eine abends und zur Nacht je eine halbe zusätzlich Spritze ich mir morgens und abends Byetta 10µg
      Leiter der Adipositas-SHG Herzebrock-Clarholz
      wir treffen uns jeden Freitag im Monat
      um 18:00 Uhr
      im Ev. Gemeindehaus Herzebrock-Clarholz
      und nun auch jeden Samstag um 14 Uhr
      im Hallenbad Clarholz zum
      Bewegen im Wasser für Mollige
    • Mein Diabetes Lebenslauf sieht oder sah so aus:

      - 2008 Diabetes bekannt geworden, es wurde mit Metformin 1000 mg morgens und abends behandelt.
      - 2009 kam zu Metformin morgens und abends Byetta volle Dosierung dabei.
      - 2011 wurde Tablettenmäßig auf Forxiga umgestellt und Spritzentherapie von Byetta auf Victoza einmal täglich volle Dosierung umgestellt.
      - 2012 wurde ich dann mit einer Hyperglykämie (Überzuckerung nüchtern Morgenzucker über 400 mg/dl, Langzeitzucker, HbA1c-Wert über 15) in die Diabetisklinik Rheine eingeliefert. Dort wurde ich auf schnell wirkendes Insulin (Actrapid) und Langzeitinsulin (Protphane) mittels Intensivierter konventioneller Insulin-Therapie (ICT), eingestellt.Zusätzlich morgens und abends Metformin. Anfangs habe ich trotz Insulin geschafft ca. 15 kg Gewicht abzubauen. Dann aber durch Heißhungerattacken schnell wieder 25 kg zugenommen.
      - 2016 Januar vor der Schlauchmagen-OP hatte ich einen Langzeitzuckerwert von 8,3. Faktor fürs Kurzinsulin kaum noch berechenbar. Egal was ich spritzte Werte unter 180 mg/dl waren nicht erreichbar. Innerhalb von ca. 5 Wochen nach OP sank der Nüchternzucker morgens auf unter 150 mg/dl. Mittlerweile 4,5 Monate nach OP hat sich der Nüchternwert auf 90-110 mg/dl eingependelt. Ich nehme kein Insulin und auch kein Metformin mehr. Blutdruckmedikamente (3 verschiedene) sind auf ein Betablocker, der aber jetzt auch so langsam aus geschlichen wird, abgesetzt worden. Gewichtsverlust 45 kg seit OP.
      Ich bin mir aber bewusst, dass der Diabetes, wenn auch in abgeschwächter Form, wiederkommen kann. Leider haben die typischen Begleiterkrankungen wie diabetische Neuropathie (Nervenschädigung) und Nephropathie (Nierenschäden) bei mir auch zugeschlagen. Das Einzigste wo ich von verschont geblieben bin ist die Retinophatie und Makulopathie (Augenerkrankungen). Leider sind diese Erkrankungen nicht mehr rückgängig zu machen, bestenfalls etwas zu lindern. Aus diesem Grund will ich hoffen und werde auch alles dafür tun, dass der Diabetes da bleibt wo der Pfeffer wächst.