Binge Eating Disorder

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Amazon




    Unterstützt das Forum indem Ihr eure Amazonkäufe über diesen Link abwickelt.

    BMI - Rechner

    Body Mass Index Rechner

    Gewicht: in KG (Bsp.: 75)
    Größe: in cm (Bsp.: 185)

    Auswertung | (c) BMI-Rechner.biz | BMI Rechner

    • Binge Eating Disorder

      Hallo an alle :)
      Ich wollte euch alle Fragen, ob ihr euch vielleicht eine Minute Zeit nehmen könntet um meinen Fragebogen zu beantworten. Dieser dient meiner Vorwissenschaftlichen Arbeit und beschäftigt sich mit der Binge Eating Disorder.
      Natürlich fragt ihr euch jetzt wie ich auf dieses Thema gestoßen bin. Nun ja, ich war selbst in meiner Jugend schwer übergewichtig und beschäftige mich seither damit, wie Übergewicht eigentlich entsteht und warum die Gewichtszunahme ein scheinbar endloser Kreislauf ist der schier unmöglich zu stoppen ist.
      Gleichzeitig möchte ich Menschen, welche nie Übergewichtig waren, zu verstehen geben, dass Übergewicht/Adipositas nicht einfach nur ein "der isst halt zu viel" "Problem" ist, sondern es viel mehr Gründe hat, die oft weit zurück führen.
      Also lange Rede kurzer Sinn, bitte mitmachen. KOMPLETT ANONYM
      Und merkt euch eins: Ihr seid spitze :D
      Link: q-set.at/q-set.php?sCode=BSKWJVYPKJGP
    • :halloall Sebastian ,

      nett das Du über soooo ein, manchmal seeehr vernachlässigtes Thema , etwas schreiben ,(Studieren? )

      möchtest.

      Aber es wehre sehr nett ,wenn Du auch von Dir etwas persönliches Berichten würdest ;

      denn....... "die Welt ist manchmal sehr böse " :arghhh ,und bevor Wir uns , und ich glaube ich

      bin mit meiner Ansicht nicht alleine ,möchten wir auch etwas konkretes von Dir wissen.

      Dann kann jeder nach seinem Ermessen entscheiden, ja :daumenrauf oder nein :daumenrunter .

      Bis dann ,Lilli-Bild :lach
    • Nun ,... da "Binge Eating Disorder" ja Ausschlusskriteruium für eine OP ist,
      sollte man davon ausgehen, dass hier relativ wenig Menschen mit Binge Eating Disorder vorhanden sind,
      weil der Großteil hier im Forum ja eine OP hat oder anstrebt....

      Persönlich weiß ich, dass ich nicht darunter "leide"...
      könnte mir aber vorstellen, dass so mancher Gutachter schreibt,
      dass jemand kein Binge Eating Disorder hat,
      obwohl es diagnostiziert werden könnte,...
      um zu helfen ...? ... oder ?
      LG Rebella Arschiposita:schmetter
      MMK beginnt im Kopf als pers. Grundhaltung - erst recht nach OP!!!

      Verkauf
      MEINE Umwege zur OP & dann? (ab ´09 zu jetzt & hier) & Bilderbuch
    • Binge Eating ist keine Kontraindikation mehr für die OP, schon gar nicht, wenn das behandelt wurde. Ich bin Binge-Eater (gewesen), hab 3 Jahre Therapie gemacht und die OP wurde noch während der Therapie bewilligt. Und so etwas von Binge-Eating haben wohl die meisten, die eine OP brauchen, wenn auch vielleicht nicht so die ganz klassische Form.

      Bulimie ist noch eine Kontraindikation für die OP, soweit ich weiß.
    • ah ok,...
      ich weiß, bei mir stand es explizit im Gutachten,
      dass dies nicht zu trifft,...

      Und ich habe auch keine Therapie dazu gemacht,...
      aber trifft auf mich tatsächlich nicht zu...

      aber kann ja gut sein, dass sich manches im Laufe der Zeit ändert.
      LG Rebella Arschiposita:schmetter
      MMK beginnt im Kopf als pers. Grundhaltung - erst recht nach OP!!!

      Verkauf
      MEINE Umwege zur OP & dann? (ab ´09 zu jetzt & hier) & Bilderbuch
    • Es gibt einen Unterschied zwischen einer klassischen Störung, die auch entsprechend bezifferbar ist und dem Essverhalten, was zwar vielleicht keine Störung im klassischen Sinn ist aber eben auch nicht normal ist. Von einem normalen Ess- und Ernährungsverhalten wird man nicht dick. Gehen wir mal davon aus, dass Überproduktion von Insulin oder ähnliche organische Ursachen ausgeschlossen wurden. Und ja, die meisten Gutachten besagen, dass keine Essstörung vorliegt. Das trifft aber nur zu, wenn die Psychologen nicht genau hinsehen, beide Augen zudrücken oder einfach die Diagnose extrem eng auslegen. Ich kenne kaum jemanden, der mit normalem Essverhalten so dick wurde, dass er eine OP brauchte.

      Aber das ist ein anderes Thema.

      Was die Kontraindikationen angeht, ja da hat sich was geändert. Ebenso die Altersgrenze, die weitgehend aufgehoben wurde. Es werden inzwischen auch Jugendliche operiert und Leute über 65Jahre.
    • Mein Essverhalten war schon immer ganz normal, nur hätte ich für die Nahrungsmenge eben 1 Meter größer sein sollen. :810
      Glück beginnt wo die Bequemlichkeit aufhört.

      Ich werde in vielen Jahren ein für mich gesundes Gewicht erreichen, da bin ich mir sicher. Denn ich warte ja nicht auf das Ende irgend einer Diät sondern ich stelle mein Verhalten und meine Gewohnheiten für das Leben um! Auch wenn nicht jeden Tag alles gelingt, so gelingt doch an vielen Tagen so manches. Immer wieder gewinnen die alten Muster die Oberhand aber ich bin mir dessen bewusst, bleibe wachsam und lebe auch einige neue Muster schon ganz selbstverständlich.
    • So kann man das auch sehen. Ich bin ja schließlich auch nicht dick, nur untergroß. :810
    • Sebastian Schorn schrieb:

      Hallo an alle :)
      Ich wollte euch alle Fragen, ob ihr euch vielleicht eine Minute Zeit nehmen könntet um meinen Fragebogen zu beantworten. Dieser dient meiner Vorwissenschaftlichen Arbeit und beschäftigt sich mit der Binge Eating Disorder.
      Natürlich fragt ihr euch jetzt wie ich auf dieses Thema gestoßen bin. Nun ja, ich war selbst in meiner Jugend schwer übergewichtig und beschäftige mich seither damit, wie Übergewicht eigentlich entsteht und warum die Gewichtszunahme ein scheinbar endloser Kreislauf ist der schier unmöglich zu stoppen ist.
      Gleichzeitig möchte ich Menschen, welche nie Übergewichtig waren, zu verstehen geben, dass Übergewicht/Adipositas nicht einfach nur ein "der isst halt zu viel" "Problem" ist, sondern es viel mehr Gründe hat, die oft weit zurück führen.
      Also lange Rede kurzer Sinn, bitte mitmachen. KOMPLETT ANONYM
      Und merkt euch eins: Ihr seid spitze :D
      Link: q-set.at/q-set.php?sCode=BSKWJVYPKJGP



      @ Sebastian

      Adipositas ist nicht gleich BED und BED ist nur eine Form einer Eßstörung. Die Adipositas kann 1000000 Gründe haben, diese Erfahrung haben wir hier gemacht.
      Und ja, es gibt hier sicher Menschen mit BED, aber mehr noch mit anderen Gründen für Adipositas.

      Es wäre hilfreich wenn Du hier noch schreibst, ob nur Menschen mit diagnostizierter BED mitmachen sollen
      oder wer genau deine Zielgruppe ist!

      :danke



      :danke Vanita für deine Erläuterung wg Kriterien für die Kassen bzgl BED.
      Loretta, ja auch da hat sich in den letzten Jahren einiges verändert und genau
      darum ist es ja auch für viele SHG-Leiter so wichtig sich immer weiter Infos zu holen
      und aktuell zu bleiben.

      :Feuerwerk-01 Ich bin dabei - DU auch ? klick hier :Feuerwerk-01
      Foren-Team

    • Ehrlich gesagt hab ich die Umfrage jetzt mitgemacht und finde die irgendwie .....:hmmm ..... einfach, nicht wissenschaftlich, sinnbefreit?

      Ich glaube jetzt eigentlich eher, daß es sich darum dreht viele auf diese Seite zu bekommen und zu verleiten auf die Werbung zu klicken!
      Naja, wenn es sich für dich lohnt... bitte schön.....

      Wenn Sebastian jetzt hier schreibt was das für eine wissenschaftliche Arbeit sein soll und warum die Fragen so - sag ich mal doof und inhaltlos sind,
      dann nehm ich das gerne zurück!




      PS. wenn ihr das jetzt auch ausprobiert laßt euch bitte nicht von der Werbung verleiten draufzuklicken :chwanker

      :Feuerwerk-01 Ich bin dabei - DU auch ? klick hier :Feuerwerk-01
      Foren-Team