Anmeldung Fitness/Milon Zirkel Training

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Amazon




    Unterstützt das Forum indem Ihr eure Amazonkäufe über diesen Link abwickelt.

    BMI - Rechner

    Body Mass Index Rechner

    Gewicht: in KG (Bsp.: 75)
    Größe: in cm (Bsp.: 185)

    Auswertung | (c) BMI-Rechner.biz | BMI Rechner

    • Anmeldung Fitness/Milon Zirkel Training

      Hallöle Ihr Lieben,
      ich bekam bislang Krankengymnastik 1-2x in der Woche, wegen einer anderen crohnischen Krankheit. Von der KK und dem Hausarzt gibt es dies nun nicht mehr. Da ich das betteln nun satt habe, bin ich am überlegen ob ich mich im Fitness Studio u.a. zuerst für den Milon Zirkel Training anmelden soll.2Jahres Vertrag 52€ monatlich....In der Selbsthilfegruppe habe ich es mitbekommen, das welche sich auch im Fitness Studio angemeldet haben, auch wegen einem Nachweis für die KK bzgl.bevorstehende Magen OP und Antragstellung.
      Fakt ist ja auch,das es mir vor Antragstellung hilfreich wäre, nicht nur gesundheitlich und nach der OP sowieso, wenn die Pfunde so schnell purzeln...Oder kann ich garnicht so feste trainieren, wie ich abnehme???
      Bin bissle hin- und hergerissen...Meine grösste Sorge ist eigentlich, das ich diesen Vertrag mache und es dann schleifen lasse.
      Ich kenne einige, die sind Mitglieder,aber gehen nicht mehr hin.
      Wer von euch macht denn Milon Zirkel Training, verbunden mit Fitness Studio?
      Schönen Sonntag euch noch und merci für eure Antworten.
      Grüßle dudi1978
      Grüßle dudi1978
      "Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben - aber den Tagen mehr Leben"

      [IMG:http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/login/pic/weight_loss/131073/.png]
    • Hallo dudi,

      ich habe mir mal den Miltonzirkel angeschaut und ich glaube ich mache den, allerdings ist er bei uns im Fitnessstudio nicht als solcher ausgeschrieben.
      Für mich ist der Vorteil im Fitnesstudio, dass ich selber bestimmen kann wann ich gehe, ich bin nicht so sehr an Zeiten gebunden und kann gut eine Mischung zwischen Ausdauer- und Krafttraining wählen. Bei uns hätte ich noch die Möglichkeit Kurse zu besuchen, auch das finde ich sinnvoll.
      Anfänglich war es Überwindung hinzugehen und ich war froh, Menschen zu haben,die mich motiviert haben und auch mal liebevoll :kickme:

      Den inneren Schweinehund zu überwinden ist, glaube ich, unabhängig davon was du an Bewegung machst, denn der schreit immer laut.
      Uwe hat mal ein paar Motivationsstrategien in einem Beitrag gesammelt Motivation und Austausch zwischen ALLEN die (ohne OP) abnehmen möchten

      Wenn du Gewicht verlieren willst gehört Bewegung einfach dazu, :daumenrauf von daher viel Spaß dabei.

      52 Euronen finde ich allerdings ganz schön viel, :daumenrunter aber ist oft abhängig vom Ort. Da würde ich mich mal schlaumachen, wie das bei Euch ausssieht.
      Und lass dich nicht durch Markennahmen wie "Milton" Zirkel ködern, Zirkeltraining an Geräten ist "Zirkeltraining" und setzt sich zusammen aus Ausdauer und Kraft.

      lg Nicky
      Mitglied im Adipositas Verband e.V.

      SHG Uelzen
      jeden dritten Dienstag im Monat um 19.00 Uhr
      in der evang. Familienbildungsstätte Uelzen, Bahnhofsweg 12 + 14









      Stark sein bedeutet nicht, nie zu fallen, sondern immer wieder aufzustehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nickyy ()

    • Hey Dudi,

      im Fitnessstudio, welches ich besuche, ist der Zirkel auch aufgebaut, ich zahle mtl. 19€
      (es gibt hier im Forum einen Beitrag zu Sportstudios und dessen Angebote und Kosten :959 ) ,
      Aufgrund von Begleiterkrankungen benutze ich den Zirkel nicht, da für mich nicht alle Übungen machbar sind,
      ich nutze andere Möglichkeiten des Studios. Als "Angebot" selbst finde ich den Zirkel prima.

      52€ monatlich ist jetzt nicht wenig :37: und du mußt für dich beurteilen, ob du dies zwei Jahre
      nutzen möchtest und dich dementsprechend motivieren kannst.
      (aber auch 19€ mtl. sind zuviel wenn man das Fitnessstudio nicht nutzt) .

      Finde :daumenrauf , dass du Sport treiben und dich bewegen möchtest

      LG Heike
      Es kommt im Leben nicht darauf an Glück zu haben, sondern glücklich zu sein! :blume
      Mitglied im Adipositas Verband Deutschland e.V.

      Arbeitskreis SHG-Betreuung und Seminare


      Jeden 1. Mittwoch im Monat SHG am Helios Klinikum Duisburg - Hamborn
    • hi

      hatte in meiner Reha Zeit auch den Milon Zirkel gemacht dieses hat meine Kk bezahlt .Muss sagen für Leute die wenig Kontakt zuvor mit Sport hatten ist es ein Guter Anfang. Weil an den Geräten kann man nicht viel falsch machen .

      Aber es ist halt sehr Teuer und es wird nach der Zeit sehr Langweilig weil es halt immer die gleichen Übungen sind .

      Wer aber schon etwas Erfahrung mit Fitnesscenters usw hat ist dort nicht richtig weil es einfach zu wenige Übungen gibt und nicht die Muskelgruppen trainiert die man gerne stärken möchte .

      Man sollte einfach darauf achten (Preis ) das man einen Guten Trainer hat der einen ein entsprechendes Programm erstellt . und dieses soll abwechslungsreich sein . Weil Langeweile ist sehr oft der Grund weshalb viele nicht mehr hin gehen .

      Und geht mal zu euer Kk und fragt was die euch zahlen für Gesundheits Dinge . Ich bekomme 20€ pro Monat für das Studio also genau das was es kostet . muss nur alle 6 Monate einen Bescheinigung einreichen .
      -
    • Hallo Porks,
      dieselbe Frage hätte ich nun auch gestellt an Dich....Ich bin bei der AOK...Kurse wie Rückentraining, Schonwalking...habe ich schon alles durch.
      Die KGG-Krankengymnastik an Geräten-Gerätegestützt...die bekomme ich nicht mehr. War 1 Rezept vom Doc.Ist ja die fast teuerste Heilmittelverordnung wo es gibt mit ca.30-35Euro pro Anwendung.
      Ich habe des noch nie gehört, daß die KK das finanziell mit unterstützt, das man ins Fitness geht, egal ob mit oder ohne Bescheinigung....Bescheinigung von wem?über was bescheinigt?
      Aber bei anderen KK zahlen die auch einen Anteil von der Ernährungsberatung...die AOK halt nicht, die hat ja selber Ihre Hausinternen geschulten Mitarbeiter.
      Grüßle dudi1978
      Grüßle dudi1978
      "Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben - aber den Tagen mehr Leben"

      [IMG:http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/login/pic/weight_loss/131073/.png]
    • hi

      BKK Mobil Oil

      aber das geht auch bei anderen Kk ist halt eine Sache des Verhandelns, ich habe dieses gleich bei Beantragung mit der Klinik mit reinschreiben lassen (lebenslangen Sport) in den Behandlungsvertrag . Meine Mutter ist bei der AOK und bekommt ihre Gymnastik Gruppe auch bezahlt .

      Die Mobil hat halt sehr viele Fitness Programme usw .

      Und man kann sehr viel Aushandeln .
    • Huhu

      ich bin seit Dezember 2013 im Fitnessstudio angemeldet und mache dort 2mal in der Woche den Milonzirkel. Erst laufe ich 15Min auf dem laufband, dann eine Runde Zirkel und dann nochmals 15 min. Laufband. Es tut mir richtig gut und dank der Chipkarte kann man mit den Gewichten und der Sitzeinstellung nicht viel Falsch machen. Wenn ich gut zurecht bin, dreh ich eine 2. Runde im Zirkel, mache aber zwischen den Durchgängen eine kurze Pause und trinke viel.

      Die monatlichen Kosten kenne ich ehrlöich gesagt nicht, da mein Arbeitgeber das Fitnessstudio für alle Mitarbeiter bezahlt. Mein momentaner Status über den Arbeitgeber ist "All inclusiv" mit allen Kursen, Sauna, Getränken etc. und kostet monatlich 80€ ... würde ich das mal selber zahlen müssen, würde ich einiges nicht nehmen. Der Zirkel ist echt ein guter, langsamer Einstieg zum warm werden mit den Geräten! Kann ich nur empfehlen...
    • :783 dudi,

      das ist die Fragen aller Fragen - lohnt sich das, halte ich das durch?

      Fest steht, dass Du auf Dauer nur mit Bewegung Erfolg haben kannst. Fitness-Studio ist da ein gutes Basic und auch der Milon-Zirkel ist m. E. eine gute Möglichkeit, auf die Schnelle alle Muskelgruppen anzusprechen. Für ausgefeiltere Definitionen kann man ja noch die anderen Geräte nutzen.

      Wichtig ist, dass Du gerne dorthin gehst, Dir also die Athmosphäre gefällt und Du Dich auch mit dem dortigen Publikum gut aufgehoben fühlst.
      Bei allem Weiteren ist DEIN Wille gefragt. Wir kennen das alle, dass man sich häufig dahin treten muss. Aber wenn man sich hinterher gut fühlt, erinnert man sich daran und kann sich leichter überwinden.

      Übrigens haben viele KK'en ein Bonusprogramm, bei welchem eine Mitgliedschaft im Fitness-Studio ordentlich zu Buche schlägt, bei mir sind das 50 Euro jährlich.

      Und wenn Du Dir überhaupt nicht sicher bist, warum machst Du dann nicht mal nen Präventionskurs im Fitness-Studio?
      Das bieten viele zertifizierte Studios an.
      Vorteil: Die KK zahlt den größten oder gar ganzen Betrag, es dauert nur 3 Monate und während dieser Zeit kannst Du die übrigen Angebote des Studios nutzen und so rausfinden, ob es auf Dauer was für Dich ist. So habe ich es auch gemacht ;-).

      LG
      Mariellchen
    • Eventuell gibt es ja in deinem Freundes-/Bekanntenkreis jemanden, der Lust hätte, zusammen mit dir ins Fitnessstudio zu gehen. Erstmal ist es allein nicht so langweilig, und zweitens motiviert ihr euch gegenseitig zum Hingehen. Ein ehemaliger Mitschüler geht mit seinem Vater gemeinsam zum Sport seit etwa 15 Jahren. Vater und Sohn hätten den wöchentlichen Sport sicher ab und an mal ausfallen lassen, würden die sich nicht gegenseitig zum Sporteln mitziehen.
      "So, where do you live?" - "I live mostly in my head."